analoge Telefonanlagen der Deutschen Telekom
die T-Concept X311

Die T-Concept X311 der Deutschen Telekom bietet die Möglichkeit, an einem Telefonanschluss bis zu 6 Endgeräte an den internen Ports zu betreiben und zusätzlich noch eine Türfreisprecheinrichtung anzuschalten. Die TFE-Schnittstelle der T-Concept X 311 ist eine 2-Draht-Schnittstelle für den Anschluss von DoorLine Produkten.

Zur Ausstattung gehören 4 integrierte TAE-Steckplätze, eine V.24 Schnittstelle, ein Port zur Anschaltung des Telekom SNG oder eines handelsüblichen Klingeltrafos zur Energieversorgung eines an die DoorLine T0X angeschalteten Türöffners, eine integrierte Faxweiche und ein CLIP-Verstärker welcher an alle an die Telefonanlage angeschlossenen Endgeräte die Rufnummer des Anrufenden (CLIP-Information) weiter überträgt.

Ein Port ist für ein Fax-Gerät vorkonfiguriert und ein Port für einen Anrufbeantworter. Mit der mitgelieferten Fernkonfigurationssoftware kann die T-Concept X 311 von einem PC aus komplett programmiert werden.