Terminaladapter T-COM EUMEX 100

Der Terminaladapter T-COM EUMEX 100 der Deutschen Telekom bietet die Möglichkeit, drei analoge Endgeräte an einem ISDN-Anschluss zu betreiben. Der Terminaladapter EUMEX 100 der Deutschen Telekom hat einen externen S0-Anschluss und drei interne analoge Ports für den Anschluss von analogen Endgeräten. Jeder analogen Schnittstelle des Terminaladapter EUMEX 100 können 3 MSN zugeordnet werden. Es sind zwei gleichzeitge externe Gespräche möglich, die analogen Nebenstellen können intern kostenlos miteinander telefonieren, ebenso ist das Heranholen eines Rufes möglich. Der Terminaladapter T-EUMEX 100 besitzt Unteranlagenfähigkeit (Möglichkeit des Betriebes an internen S0-Ports von Telefonanlagen) und erkennt automatisch die Art des Wahlverfahrens, MFV/IWV. Weitere Leistungsmerkmale des T-COM EUMEX 100 sind CLIP (Anzeige der Rufnummer des Anrufers), CLIR (Unterdrückung der eigenen Rufnummer), Dreierkonferenz bei externen Anrufen (3PTY), HOLD (Rückfrage/Makeln), CW (Anklopfen), CFU/B/NR (Anrufweiterschaltung sofort, bei nicht melden oder bei besetzt) und CCBS (rückrufen bei besetzt). Analoge Endgeräte mit Impulswahl ermöglichen nur einen eingeschränkten Betrieb an den internen Analog-Ports. Der volle Leistungsumfang des Telekom EUMEX 100 wird erreicht durch die Verwendung von analogen Endgeräten die das Mehrfrequenzwahlverfahren (MFV) und Flash-Funktionen unterstützen. Das Setup des Telekom T-EUMEX 100 vollzieht sich automatisch nach dem Belegen der Analog-Ports. Konfiguriert wird der T-COM EUMEX 100 ganz einfach über die Tastatur eines angeschlossenen analogen Telefons. Der EUMEX 100 Terminaladapter unterstützt den Empfang von SMS/MMS im Festnetz für entsprechende analoge Endgeräte.