Portfolio

Unsere Leistungen im Einzelnen

  • Anspruchsvolle Lösungen in den Bereichen EDV, Hardware, Software, Breitband-Internet-Zugang, Serverbetrieb, Schulung, Support und lokale Vernetzung gehören zu unseren Leistungen. Ebenso bieten wir Ihnen zusammen mit unseren Partnern Projektmanagement sowie professionelle Organisations- und Unternehmensberatung, alles aus einer Hand.
  • Wir reparieren, installieren und warten in Ernstthal, Lauscha, Neuhaus, Steinheid, Piesau, Lichte, Saalfeld, Steinach, Sonneberg, Coburg und weiteren Orten Computer und Netzwerke, reparieren und helfen bei allen Problemen rund um Hardware und Software, und das alles zu günstigen Preisen. Wir installieren Internetverbindungen, analog, ISDN oder DSL, und besorgen die Hardware zu konkurrenzlos günstigen Preisen. In allen Bereichen rund um das Internet, Homepage, Internetshop, CMS, Hosten und Providen arbeiten wir eng mit unseren Partnern Coburg Systems, CAMS MEDIA und PC Doktor Coburg zusammen.
  • Telefonanschlüsse vom einzelnen analogen Anschluß, vom ISDN Mehrgeräteanschluß über ISDN Anlagenanschluß und Primärmultiplex Anschluß stellen für uns im Festnetz ebenfalls kein Problem dar. Natürlich haben wir auch Telefonanlagen im Programm, die in ihrem Leistungsumfang auf die Bedürfnisse eines jeden Kunden zugeschnitten sind. Die Telefonanlagen die wir liefern reichen von zwei oder drei internen Nebenstellen bis hin zu über hundert internen Teilnehmern. Neueste Telefontechnologie im Bereich des VoIP gehört ebenfalls zu unseren Dienstleistungen.



Außenansicht ComFu - EDV & Kommunikation Lauscha
Außenansicht ComFu - EDV & Kommunikation Lauscha

Wissenswertes über Ernstthal, Lauscha und Umgebung

Sitz der Firma ist Ernstthal. Ernstthal ist ein Ortsteil von Lauscha. Lauscha liegt im Süden des Thüringer Waldes und ist das Zentrum des Kunstglasbläserhandwerks sowie der Geburtsort des gläsernen Christbaumschuckes. Das Glasmacherhandwerk existiert in Lauscha und Ernstthal seit der Gründung der beiden Orte. Lauscha wurde 1597 durch die Erteilung einer Konzession von Herzog Johann Casimir von Sachsen-Coburg von den Glasmeistern Hans Greiner und Christoph Müller gegründet. Die Ortsgründung von Ernstthal erfolgte 1707 ebenfalls durch den Bau einer Glashütte. Die Glasherstellung bestimmte von Anfang an das Leben der Menschen in diesen Orten. Um 1847 wurde der erste Christbaumschmuck hergestellt.

In dieser Zeit war es üblich die Weihnachtsbäume mit Nüssen und Äpfeln zu schmücken. Man geht davon aus, das wohl ein armer Glasbläser, der sich diesen Schmuck nicht leisten konnte, seinen Weihnachtsbaum mit Nachbildungen von Nüssen und Äpfeln aus Glas schmückte. Damit war dem Christbaumschmuck mit seiner traditionellen Kugelform der Weg geebnet. Wenig später wurden Spielzeuggroßhändler aus Sonneberg auf diesen für die damalige Zeit außergewöhnlichen Weihnachtsschmuck aus mundgeblasenen Glaskugeln aufmerksam und legten den Grundstein für den Siegeszug des gläsernen Christbaumschuckes in alle Welt. Dazu trug auch bei das um 1880 der Amerikaner Woolworth auf den gläsernen Schmuck aufmerksam wurde. Lauschaer Christbaumschmuck wurde zu dem Exportschlager für die Region.

Einen Besuch wert ist auf jeden Fall das Glasmuseum Lauscha. Hier findet man Exponate aus der 400jährigen Glastradition von Lauscha und aus der Umgebung. Zu erwähnen wären auf jeden Fall noch die Farbglashütte, das Weihnachtsland, die Studioglashütte und die vielen kleinen Läden im Ort wo man die erstaunlichsten Sachen aus Glas erwerben kann.